Alle Artikel von sai-admin

Jahrestag des Erdbebens in Nepal

Liebe Freunde Nepals,

 

heute vor einem Jahr bebte in Nepal die Erde. Zusammen mit dem zweiten großen Beben am 12. Mai 2015 fanden daraufhin über 9.000 Menschen den Tod; viele Kinder wurden zu Waisen, Menschen verletzt oder traumatisiert, viele verloren Familienmitglieder, Freunde, ihre Häuser oder Arbeit. Mehr als 900.000 Gebäude sind eingestürzt, vor allem Wohnhäuser und zahlreiche Stätten des kulturellen Erbes.

 

Was ist seitdem geschehen? Sie haben es sicher bereits der Presse entnommen: nicht sehr viel. Die nepalische Regierung war durch Unruhen im Terai und vielleicht auch durch die Folgen des Erdbebens wie gelähmt. Eine nationale Agentur zur strategischen Behebung der Erdbebenschäden nahm erst im Januar ihre Arbeit auf. Der größte Teil der zugesagten Spendengelder wurde noch nicht einmal abgerufen, geschweige denn eingesetzt.

 

Auch unsere kleine Organisation SAI HELP NEPAL wollte mehr machen, als das aufgrund der widrigen Verhältnisse letztlich möglich war. In Nepal gehen die Uhren langsamer, und es braucht viel Zeit und Geduld, um auf verschiedenen Ebenen voranzukommen. Gleichwohl können wir mit ein wenig Stolz sagen, dass Ihre Spendengelder angekommen sind – nicht nur als humanitäre Soforthilfe in den ersten Wochen nach dem schrecklichen Ereignis, sondern auch bei den Projekten, die sich mit dem langwierigen Wiederaufbau von Gebäuden und Lebenswelten befassen. Wir berichten ja kontinuierlich auf unserer Homepage (www.saihelpnepal.com) über die geleistete Arbeit, ganz besonders in unserem Newsletter.

 

Angesichts des hohen Spendenaufkommens bedeutet die Verteilung der Mittel nach unseren Prinzipien – persönliche Bekanntschaft der Empfänger, keine Verwendung der Mittel für Verwaltungs- oder Reisekosten – eine große Kraftanstrengung, die wir gerne und ehrenamtlich aufgebracht haben, weil wir vom Sinn der Aufgaben überzeugt sind. Wir haben versucht, Sie mit aktuellen Informationen zu versorgen und werden das weiterhin tun, denn die Arbeit ist noch nicht zu Ende. Wir werden in den nächsten Tagen (bis zum 12. Mai) alle Projekte aktualisieren, so daß Sie sehen, was geleistet wurde, welche neuen Projekte möglicher Weise dazu gekommen sind.

 

Wir hoffen, dass Ihre Bereitschaft zu spenden, auch nach einem Jahr nicht nachlässt, damit wir die Arbeit weiterführen können. Hier noch einmal unsere Kontonummer:

 

Freunde des Südasien-­Instituts e.V.
Stichwort/title: “Erdbeben Nepal”

Sparkasse Heidelberg
IBAN: DE37 6725 0020 0001 3006 95
SWIFT-­BIC: SOLADES1HDB

 

Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen und herzlichen Grüßen

 

Manik Bajracharya, Christiane Brosius, Martin Gieselmann, Niels Gutschow, Rajan Khatiwoda, Marcus Nüsser, Roberta Mandoki, Axel Michaels, Nadine Plachta, Davide Torri u.a.

Videointerview mit Prof. Dr.-Ing. Niels Gutschow

Das Wissenschaftsportal L.I.S.A. hat am 11.04.2015 ein Videointerview mit Prof. Dr.-Ing. Niels Gutschow (Bauhistoriker und Wissenschaftler des Südasien-Instituts) zum Thema „Nepal – zerbrechliches Erbe“ veröffentlicht, welches sich mit der aktuellen Lage und den Wiederaufbaumaßnahmen nach der Erdbebenserie in Nepal vom 24. April 2015 beschäftigt. Das ausführliche Interview können Sie hier anschauen.                
L.I.S.A. ist ein Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung ist ein Online-Wissenschaftsportal für historische Geisteswissenschaften. Das Akronym steht für die Möglichkeiten des Portals: Lesen, Informieren, Schreiben und Austauschen. Träger ist die Gerda Henkel Stiftung in Düsseldorf. Das Portal richtet sich sowohl an Wissenschaftler als auch die breite Öffentlichkeit. 

February 18th-20th, 2016: Nepal Earthquake Summit

The 2016 Leila and Melville Straus 1960 Family Symposium will focus on the response to the April 2015 earthquake in Nepal.

Photos by Austin Lord ’06 in the Langtang Valley of Nepal following the earthquake. His photos will be exhibited in the Russo Gallery and can be viewed on Flickr.

Further Information

CONFERENCE AGENDA

THURSDAY, FEBRUARY 18

5:00-6:00pm, Hood Museum of Art, Hood Auditorium

Discussion with Photographers James Nachtwey & Kevin Bubriski

Moderator: Katherine Hart, Curator of Academic Programming, Hood Museum

6:00-7:00pm, Hood Museum of Art

Opening Reception and Exhibition

With images from James Nachtwey and Kevin Bubriski

8:00-10:00pm, 003 Rockefeller

Film Screening: Himalayan Megaquake (NOVA)

Followed by Skype Q&A with Director Liesl Clark

FRIDAY, FEBRUARY 19

11:15am-12:15pm, Haldeman 041

Narrating Disaster: Causality and Responses to the 2015 Earthquakes in Nepal

Panelists: Sienna Craig (Dartmouth), Geoff Childs (Washington University in St. Louis),

Kristine Hildebrandt (Southern Illinois University, Edwardsville), Discussant: BP Giri (Kathmandu University)

12:30-1:45pm, Haldeman 041

Social Media and Social Entrepreneurship in Response to the Earthquakes

Panelists: Austin Lord (Cornell, Dartmouth ’06), Max von Hippel (Dartmouth ’19),

Ravi Kumar (CodeforNepal.org), Kevin Bubriski (Photographer), Discussant: Lorie Loeb (DALI Lab, Dartmouth)

2:00-3:45pm, Haldeman 041

Public Health Responses to the Earthquakes

Panelists: SP Kalaunee (Possible Health, Nepal), Ian Speers ’17 (Dartmouth Coalition for Global Health),

Bijay Acharya (Massachusetts General Hospital), Shreya Shrestha, Geisel ’15 (Aasha for Nepal),

Dr. Daniel Albert (Dartmouth-Hitchcock Medical Center, Aasha for Nepal)

Discussant: Dr. John Butterly (Geisel School of Medicine)

4:30-6:00pm, Filene Auditorium, Moore Hall

Keynote: Swarnim Waglé

6:00-6:45pm, Filene Atrium

Public Reception

8:00-10:00pm, 002 Rockefeller

Film Screening: The Next Big One

Followed by Skype Q&A with Producer Kunda Dixit

SATURDAY, FEBRUARY 20

10:00-11:30am, Haldeman 041, overflow 031

Disaster Response On and Off Campus: Current Status and Future Needs

Panelists: Ashish Khemka (Sam Houston State University), Pawan Dhakal (Dartmouth-for-Nepal),

Kripa Dongol (Dartmouth-for-Nepal), Sukriti Raut, Prithul Kharki and Deepesh Duwadi (Colby-Sawyer College),

Kathryn March (Cornell University), Discussant: Laurel Stavis (Dartmouth)

2:00-3:00pm, Haldeman 041

Town Hall: Swarnim Waglé and Mahendra Shrestha

Invitation to a Talk on „Recovery and Politics in Post-Earthquake Nepal“

Sudip Pokharel

Recovery and Politics in Post-Earthquake Nepal

 

Tuesday, January 12th, 2016 – SAI – Room no. 316, 2-4 pm

 

A devastating earthquake struck Nepal on 25 April 2015, killing thousands, injuring tens of thousands more, and damaging and destroying hundreds of thousands of houses, as well as public infrastructure. Less than three weeks later, on 12 May 2015, another major quake hit, bringing further destruction and misery. Recovery and reconstruction plans have since been implemented slowly leaving many without the aid they urgently need to survive the winter and to rebuild. Factors preventing a faster response during the second half of 2015 were political agreements to fast-track Nepal’s new constitution, the formation of a new government, subsequent political protests, as well as a blockade on Nepal’s border with India, among others.

Invitation to a Talk on „Recovery and Politics in Post-Earthquake Nepal“ weiterlesen

Exhibition at International Photography Festival: Patis in Patan – Nodal Points of In/Tangible urban Heritage in Urban Nepal

Cluster Professor Christiane Brosius contributed to the first international photography festival Photo Kathmanduwith the exhibition Patis in Patan, in collaboration with local researchers Dikshya Karki and Rajendra Shakya as well as with artist/curator Sujan Chitrakar. The project was supported by SAI HelpNepal and the cluster research project “Ageing in a transcultural context”.

  • The Bhajan-musicians from the Maharjan Pati (no. 19 on the map). Photo: Sameer Tamrakar
Exhibition at International Photography Festival: Patis in Patan – Nodal Points of In/Tangible urban Heritage in Urban Nepal weiterlesen

Mail Online: Nepal’s first foreign photo festival opens in shadow of quake

By AFP

Nepal’s first international photo festival opened on Tuesday on the streets of the quake-devastated Kathmandu Valley, with exhibits set up alongside damaged and spectacular temples and palaces. The Photo Kathmandu festival takes visitors on a tour of the historic city of Patan, past intricately-carved statues and ancient water spouts, and chronicles Nepal’s chaotic transformation from a Hindu monarchy to a secular republic. Mail Online: Nepal’s first foreign photo festival opens in shadow of quake weiterlesen

Interview with Christiane Brosius on Kathmandu Post

Walking through time

Nov 1, 2015- Christiane Brosius is professor of Visual and Media Anthropology at the Heidelberg Centre for Transcultural Studies of Heidelberg University in Germany. She is also a co-founder of SAI NepalHelp at the South Asia Institute of the University of Heidelberg. One of the photographers participating in the photography festival Photo Kathmandu, Christiane is currently researching on the Nepali art scene, with particular focus on migration, urbanisation and post-earthquake notions of heritage and locality by art collectives and institutions. The Post’s Alisha Sijapati talked with the artist about her exhibition and her interest in the patis of Patan. Excerpts:

Interview with Christiane Brosius on Kathmandu Post weiterlesen